.

Die Corona - Pandemie

Die Corona – Pandemie

Stand 17.07.2021

 

Aktuell geltende Gesundheitsregelungen, Corona - Präventionsmaßnahmen, ...

Kinder mit Symptomen einer akuten, übertragbaren Krankheit müssen ein negatives Testergebnis vorlegen, bevor sie die Kindertageseinrichtungen wieder besuchen dürfen. Dies gilt auch für Kinder, die bereits letzte Woche wegen Krankheitssymptomen zu Hause waren.

  • Bei leichten, neu aufgetretenen, nicht fortschreitenden Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen (wie Schnupfen und Husten, aber ohne Fieber) dürfen die Kinder die Kinderbetreuungseinrichtungen nur besuchen, wenn ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 vorgelegt wird.                                                                                             ODER                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           Hatte ein Kind lediglich leichte Symptome und ist es wieder vollständig genesen, weist also keine Symptome mehr auf (bis auf beispielsweise Symptome einer Allergie), so darf es die Kindertageseinrichtung auch ohne die Vorlage eines negativen Testergebnisses wieder besuchen. Die Vorlage eines negativen Testergebnisses ist dann notwendig, wenn das Kind die Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle trotz der leichten Symptome besuchen möchte.

  • Kranke Kinder in reduziertem Allgemeinzustand – mit Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, Hals- oder Ohrenschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall – dürfen die Kinderbetreuungseinrichtungen nicht besuchen.

Die Betreuung in der Einrichtung ist erst wieder möglich, wenn das Kind in gutem Allgemeinzustand     ist     (bis auf leichte Erkältungs- bzw. respiratorische Symptome). Zudem ist die Vorlage eines negativen Testergebnisses auf SARS-CoV-2 (PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest) erforderlich. 

  • Kinder mit Schnupfen oder Husten allergischer Ursache, verstopfter Nasenatmung (ohne Fieber), gelegentlichem Husten, Halskratzen oder Räuspern können die Kinderbetreuungseinrichtung weiterhin ohne Test besuchen. Bitte ein entsprechendes Attest vorlegen!

Der Test kann auch während der Erkrankungsphase erfolgen. Es ist nicht erforderlich, abzuwarten, bis die Krankheitssymptome abgeklungen sind. Auch eine erneute Testung nach Genesung ist nicht notwendig. Bereits mit dem Test zu Beginn der Erkrankung kann eine SARS-CoV-2-Infektion hinreichend sicher ausgeschlossen werden. Die Vorlage eines selbst durchgeführten Schnelltests (Laientest) genügt für den Nachweis hingegen nicht.

Verschlechtert sich der Allgemeinzustand des Kindes während des Besuchs, erfolgt unter anderem in der Kindertagesstätte ein kontaktlose Fiebermessung durch das pädagogische Personal. Sie werden anschließend zur Abholung Ihres Kindes kontaktiert. Bei dieser Gelegenheit möchten wir dringend um die telefonische Erreichbarkeit bitten. 

Sie können Ihr Kind wieder in die Kindertageseinrichtung bringen, wenn die Symptome abgeklungen sind insbesondere Fieberfreiheit besteht und ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 (PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest) vorgelegt wird. 

Sie werden auf die Verdoppelung der Kinderkrankentage pro Elternteil und Kind von 10 auf 20 Tage (für Alleinerziehende auf 40 Tage) des Bundes im Januar 2021 hingewiesen. Die Anträge auf das Kinderkrankengeld können die Eltern bei der zuständigen gesetzlichen Krankenkasse stellen. Häufig gestellte Fragen und Antworten zu den Kinderkrankentagen und zum Kinderkrankengeld finden Sie auf der Homepage des Bundesfamilienministeriums.  Außerdem möchten wir Sie auf die Möglichkeit des Entschädigungsanspruches nach § 56 Abs. 1a IfSG hinweisen.

 

Die Einrichtung darf nicht betreten werden, wenn …

… eine Corona – Infektion vorliegt (mit und ohne Symptome).

… oben genannte Krankheitssymptome vorliegen.

… in den letzten 14 Tagen ein Kontakt mit einer Corona infizierten   

     Person stattfand. > bis mit dem Gesundheitsamt abgeklärt wurde, ob

     eine Quarantänemaßnahme notwendig ist

… ein Risikogebiet besucht wurde.

… man einer Quarantänemaßnahme unterliegt oder ein Test aussteht.

In Fällen von Corona-Infektionen, Quarantänemaßnahmen oder Testungen bei Familienangehörigen/ Angehörigen des eigenen Haushalts/ näherer Bekanntenkreis entscheidet die Leitung in Absprache mit dem Träger individuell nach dem Einzelfall. Bitte informieren Sie uns umgehend. Situationsbedingt wird dann ggf. in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt über das weitere Vorgehen entschieden.

Schaubild "Wann darf mein Kind die Kita besuchen?" (Größe: 0.59 MB; Downloads bisher: 76; Letzter Download am: 03.08.2021)

Diese Punkte beruhen auf den Vorgaben des bayerischen Staatsministeriums vom 16. März 2021.

Elternbrief zur Erklärung der kostenlosen Selbsttest für Kinder in Kindertagesstätten (Größe: 0.03 MB; Downloads bisher: 12; Letzter Download am: 03.08.2021)

 

Ihr Team

_______________________________________________________

 Die Corona - Pandemie stellt Sie als Familie immer wieder vor viele Herausforderungen. Einige Institutionen möchten deshalb Ihr Wissen mit Ihnen teilen und an Sie weitergeben. 

https://www.beratungsstelle-rottal-inn.de/start

 Online - Vorträge für Eltern (Größe: 0.44 MB; Downloads bisher: 64; Letzter Download am: 03.08.2021)

 

  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
Powered by Papoo 2012
102431 Besucher